Das große Parkplatz Rennen

Am 20.8.21-22.8.21 ging es auf den Großen Parkplatz auf Paul Ricard mit den „Audi R8 LMS Evo“. Es fand unser erstes 24H Rennen statt. Das Event wurde von CompGrinder auf die Füße gestellt.

Am 20.8.21 bestritt Hendryk, Hoffi und Erik die Qualifikation des 24 Stunden Rennen. Es gab 3 Quali’s mit anschließender Superpole.
Im Q1 hat Erik schon seine Topzeit rausgeholt und für eine 01:55.5630 und erreicht P22.
Im Q2 fährt unser Hendryk auch eine Topzeit raus und holt sich eine 01:55.4850 und erreichte P22.
Zum Schluss in Q3 fuhr unser Rentner Hoffi der nochmal alles rausgeholt was er konnte eine 01:55.3800 und hat sich damit auf P19 platziert. Zum Schluss war es ganz knapp und wir haben die Superpole knapp verpasst somit ging es auf P21 am Samstag ins Rennen.

Am Samstag den 21.8.21 ging es endlich los und das mit einem Rookie als 5 Fahrer wir haben uns die Anzia geschnappt und haben sie mit in den Audi gesteckt. Den Start fuhr wie immer unser Hendryk der mal wieder ein Top Start gefahren ist wie auch bei den Rennen davor. Er fuhr direkt einen Doppelstint. Und hat dann das Auto an Erik übergeben und dann ging es los. Nachdem Erik fertig war ging es auch für unseren Rookie ins Rennen. Für Anzia war es das erste richtige Rennen und das direkt ein 24 Stunden Endurance Rennen. Wir wussten das sie nicht so schnell wie wir fahren aber man muss nicht immer schnell sein. Es ging darum, dass wir alle Erfahrungen sammeln für weitere kommende Events aber jetzt zurück zu Anzia. Sie hat sich extrem gut geschlagen fürs erste Rennen wir haben sie aber auch gut rangenommen. Sie dufte ein Reifensatz Doppelstinten damit sie erfährt wie es mit abgenutzten Reifen ist. Und sie hat es nicht schlecht gemacht ohne Dreher und ohne Strafe hat sie ihre Stints abgespult es gab auch genug Überholungen sowie auch Überrundungen aber das gehört alles dazu. Zu Hoffi braucht man nicht viel sagen er hat 2 Doppelstints gemacht und er hieß nach dem Stint´s „Le Reifenflüsterer“ er musste bei seinen Stint die Reifen doppelt belasten aber das hat er vom Team als bester gemeistert. Zu Marcel er fuhr 1 Doppelstint und einfachen Stint bei seinen Doppelstint hat er die Reifen gut rangenommen sodass er in der zweiten Stunden von seinen Doppelstint Probleme mit den Reifen bekam aber durch die Tipps von einen Instruktor von CompGrinder konnte er sein Stint noch zu Ende fahren. Danach stieg wieder unser Erik ein und holt nochmal gut auf und hat mit der Anzia die letzten paar Stunden des Rennens gemeistert. Erik hatte die letzten 2 Stunden ein intensives Battle mit einem McLaren und konnte sich beweisen und hat das Auto auf P21 ins Ziel gebracht. Wir waren alle froh wo es vorbei war aber es war geil. Es war eine Erfahrung die keiner von uns mehr Vergisst und mal gucken was als nächstes kommt.

Eurer YER- Team